Überschrift 1

Überschrift 2

Überschrift 3

Überschrift 4

Merkwürdigkeiten des konsequenten Reduktionismus – Jun 22 | eine H2-Überschrift

Bei den Gehirn­forschern, den Gehirn­physio­logen, den Neuro-Bio­logen besteht weit ver­brei­tet die Auf­fas­sung, dass „eigent­lich“ die Daten­ströme im Ge­hirn, die elek­trischen, die bio-chemi­schen Er­eig­nisse im Gehirn das Be­wusst­sein, die Psyche, eine Seele ver­ur­sachen. Und dass in­sofern „eigent­lich“ nur diese elek­trischen, die bio-chemi­schen Er­eig­nisse im Ge­hirn „real“ sind, dass das Bewusst­sein und die Psyche nur eine Illu­sion sind.

Das Ge­hirn wird gesehen als ein hoch-kom­plexes Or­gan, das von der Evo­lution in voll­kom­mener Bewusst­losig­keit her­vor­ge­bracht worden ist und nun in der Lage ist, ein Be­wusst­sein zu er­zeugen oder vor­zu­gaukeln. Das Ge­hirn ist der Ak­teur (nicht der Mensch), und so sind For­mulie­rungen mög­lich wie: „das Ge­hirn denkt“„das Ge­hirn will es immer am bes­ten machen“ oder der Buch­titel „Wie das Ge­hirn die Seele macht“.

So sieht ein Link aus: Materialismus 1